platzhalter
 
Verein
Orchester
Musikjugend
Veranstaltungen
Sonstiges
Impressum
Intern
 
l
 
Vorstandschaft
Geschäftsbereiche
Historie
1869–1922 >>>
1923–1945 >>>
1946–1974 >>>
1975–1985 >>>
1986–2001 >>>
2002–2014 >>>
ab 2015 >>>
Mitgliedschaft
   

Die Jahre 1946 bis 1974

Nach dem Kriege sammelte man sich wieder, um die regelmäßigen Probeabende im alten Probelokal in der Kelter aufzunehmen.

1946
1. Generalversammlung am 25. Mai nach dem Zweiten Weltkrieg: zum 1. Vorsitzenden wurde Gottlob Spahlinger und zum Dirigenten Richard Riegraf (bis 1976) bestellt. Mit dieser Musikabteilung konnte im selben Jahr dem neugegründeten Sport- und Kulturverein Ingersheim beigetreten werden. Am 1. September fand das 1. Platzkonzert nach dem Kriege statt, Zuhörer waren es ca. 250 und Mitwirkende 15 mit Dirigent.

1947
Bei der Hauptversammlung am 01. Februar wurde Friedrich Gubler zum 1. Vorsitzenden bestellt.

1948
Richard Riegraf übernimmt den Dirigentenstab. Am 24. Januarkonnte der 1. Familienabend stattfinden. Beim Jubiläumskonzert am 23. Mai im „Hirschsaal“ Großingersheim anlässlich des 25-jährigen Jubiläums konnten die noch aktiven und lebenden Gründungsmitglieder Ernst Bender, Wilhelm Gampper, Hermann Fritz und Otto Zimmermann geehrt werden. Ebenso nahm die Kapelle beim 1. Bezirkmusikfest in Mühlacker teil. Beim Wertungsspiel konnte ein 1. Preis errungen werden.

1949
In diesem Jahr wurde mit dem Umbau des Probelokales in der Kelter begonnen. Im „Hirschsaal“ wurde ein Tanz veranstaltet, der dazu diente, die „finanzielle Lage zu verbessern“.

1950
Am 30. April wurde das neue Schulhaus eingeweiht. Die musikalische Umrahmung übernahm u. a. die Musikabteilung.

1951
Die Einweihungsfeierlichkeiten der neuen Siedlung umrahmte am 01. Mai auch die Musikabteilung. Die Feier fand am Platz vor dem Schulhaus statt.

1952
Erstmals fand wieder ein Sommernachtsfest und Sommerfest der Abteilungsvereine des SKV Ingersheim am 16. und 17. August statt.

1953
„Vereinsjubiläum und Tod des Vereinsgründers Karl Hohl“ – Das 30-jährige Jubiläum wurde vom 11. bis 13. Juli auf dem alten Turnplatz gefeiert. Damals umfasste die Kapelle schon 25 Musiker. Als überaus tragisch ist der Tod von Vereinsgründer Karl Hohl zu bezeichnen, der bei diesem Fest im Alter von 74 Jahren auf dem Festplatz an einem Schlaganfall gestorben ist. Noch am Samstag des Festwochenendes wurde der Gründer des Musikvereins geehrt. Man verlas ein von ihm verfasstes Schreiben, das mit den Worten schloss: „Mein letzter Atemzug gehört der Musik.“ Dieser Wunsch ist ihm erfüllt worden. Am 15. Juli wurde Karl Hohl schließlich unter Mitwirkung seiner Blaskapelle zu Grabe getragen.

1954
Am 01. Mai wurde das Richtfest der neuen SKV-Halle gefeiert. Die musikalische Umrahmung erfolgte durch die Musikabteilung.
  Der Musikverein 1953
Der Musikverein zum 30-jährigen Jubiläum 1953.

1955
Bei der Hauptversammlung am 12. März wurde unter dem Punkt Verschiedenes beantragt, diese ab sofort im Januar eines jeden Jahres abzuhalten. Dies ist bis heute so der Fall. Ein großer Tag war es für die Gemeinde und für die Vereine als die SKV-Halle am 18. Juni eingeweiht wurde. Die Abteilungen des SKV, also auch die Musikabteilung, sorgten für die festliche Umrahmung.

1956
„Schichtwechsel“ – Erwin Vogel ist seit der Hauptversammlung am 28. Januar der neue 1. Vorsitzende. Erstmals wurde am Ostermontag 2. April zum Tanz aufgespielt. Die neuen Uniformen konnten beim Platzkonzert und Maitanz den Ingersheimern am 1. Mai vorgestellt werden.

1957
„Werbetag für die Volksmusik“. Unter diesem Motto warb die Musikkapelle mit einem Platzkonzert am Hindenburgplatz und Abendkonzert in der SKV-Halle am 12. Mai für neue Mitglieder.

1958
An der Hauptversammlung der Musikabteilung am 25. Januar wurde unter dem Punkt Verschiedenes beschlossen: „Bei Fehlen in der Probe ist es möglich sich bis zum dritten Tage danach sich zu entschuldigen“. Am 9. und 10. August konnte der Sportplatz bei der SKV-Halle unter blasmusikalischer Mitwirkung eingeweiht werden.

1959
Musikabteilung wirkt bei einem Gemeinschaftskonzert am 18. April in Bietigheim gemeinsam mit Löchgau und Bietigheim teil. Großingersheimer Blasmusiker umrahmten das Festbankett zum 60-järhigen Jubiläum der Turnabteilung am 27. Juni Erfolgreiche Teilnahme beim Wertungsspiel anlässlich des Bezirksmusikfestes in Marbach am 12. Juli (Oberstufe, 2. Rang, 104 Punkte).

1960
Am 17. Januar (ein Sonntag!) fand die 31. Bezirkshauptversammlung in Großingersheim statt. Meilensteine wurden bei der Hauptversammlung am 24. Januar gesetzt: Auf Antrag des 1. Vorsitzenden sollten Briefbögen und Postkarten mit vorgedrucktem Kopf wegen Gesamteindruck und Zeitersparnis angeschafft werden. Unter dem Punkt Verschiedenes konnte zudem noch der Beschluss gefasst werden, dass die Teilnahme bzw. Nichtteilnahme eines jeden Musikers bei Proben und Veranstaltungen verlesen wird. Musikalische Umrahmung der Fahnenweihe der Gesangsabteilung am 30. April.

1961
Am 13. August präsentierte die Musikabteilung ein Platzkonzert erstmals vor dem Schulhaus.

1962
Diskussionen über das Ofenanheizen im Probelokal, den Auf- und Abbau der Notenständer waren wohl u. a. ausschlaggebend für das Ende der Hauptversammlung um 0.30 Uhr am 15. Januar Am 14. Oktober wurde die neu renovierte Martinskirche eingeweiht unter blasmusikalischer Mitwirkung.

1963
Auf dem Festplatz neben der SKV-Halle wurde das 40-jährige Bestehen der Musikabteilung im SKV Ingersheim e. V. vom 22. bis 24.06. gefeiert.

1964
Der Verein besteht aus 31 Aktiven. Erstmals fand ein „Wunschkonzert“ statt. Über Zettel war die Einwohnerschaft aufgefordert, ihre Musiktitel-Wünsche anzumelden. Am Abend des 25.04. kam das Wunschprogramm zur Aufführung. Am 02.10. wurde der seitherige Bürgermeister Karl Braun in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung verabschiedet und der neue Bürgermeister Martin Maier vereidigt. Die Blaskapelle umrahmte musikalisch dieses Ereignis in der SKV-Halle.
  Musikverein 1963
Die Musikabteilung des SKV Ingersheim 1963.

1965
Am 24. September musste man dem langjährigen ehemaligen 1. Vorsitzenden Friedrich Gubler das letzte Geleit geben. Umso freudiger war am 25. bis 26. September die Schulhauseinweihung, bei der wiederum eine musikalische Umrahmung der Feierlichkeiten übernommen wurde.

1966
Die Feierlichkeiten zum 20-jährigen Jubiläum des SKV am 20. bis 21. August und die Bürgerversammlung am 19. November wurden musikalisch unterstützt.

1967
Bei der Hauptversammlung am 14. Januar wurde unter dem Punkt Verschiedenes die „Dürl-Combo“ als Unterabteilung eingegliedert. Einweihung des neuen Raiffeisenbankgebäudes am 03. Mai, was durch die Blaskapelle musikalisch umrahmt wurde. Rundfunkaufnahmen für die SDR-Sendung „Mit Volksmusik in Land hinaus“ wurden am 04. Oktober gemacht. Das Aufnahmespektakel in der SKV-Halle dauerte 4 Stunden.

1968
Gründung eines aus 5 Musikern bestehenden Vergnügungsausschusses bei der Hauptversammlung am 13. Januar. Erstmalige Mitwirkung bei der Fronleichnamsprozession am 13. Juni. Wiederum hatte sich der SDR für die Blaskapelle interessiert. Diesmal wurden Aufnahmen für die Sendung „So singt und klingts im Land“ gemacht.

1969
Gründung eines Theaterausschusses, bestehend aus 4 Musikern, bei der Hauptversammlung am 25. Januar. Schwäbischer Dorfabend (= Abend mit vielfältigem bunten Programm) am 26. April in neuer Tracht.

1970
Beim Ausflug der Musikabteilung vom 27. bis 29. Juni spielte die Kapelle ein 2-stündiges Kurkonzert in Bad Zwischenhahn bei Wilhelmshaven.

1971
Zum erstenmal wurden bei der Hauptversammlung am 16. Januar die weniger als 5x fehlenden Proben- und Veranstaltungsbesucher mit Weinrömer geehrt. Am Himmelfahrtswochenende des 21. bis 23. Mai war die „Geburtsstunde“ des ersten Frühlingsfestes in der Obstanlage zwischen Freiberg und Großingersheim, das in Kooperation mit der Obsterzeuger-genossenschaft durchgeführt wurde. Jährlicher Festplatz ist seitdem die Obsterfassungshalle. Erstmaliger Auftritt der beiden „Ingersheimer Dorfbruddler“ Werner Glück (Gottlob) und Sigmund Lang (Paul) nach einer Idee und Texten von Erwin Vogel.

1972
Musikalische Mitwirkung beim Zusammenschluss von Groß- und Kleiningersheim am 11. März.

1973
50-jähriges Vereinsjubiläum am 2. Juli und 13. bis 16. Juli Neben der Ehrung einiger noch lebender Gründungsmitglieder bekam Dirigent Richard Riegraf den Bundesehrenbrief des Deutschen Volksmusikerbundes für 50 Jahre aktive Tätigkeit überreicht.

1974
Zum 100-jährigen Jubiläum der Singgemeinschaft spielte die Musikabteilung ein Frühschoppenkonzert am 23. Mai in der SKV-Halle. Bei Turnfest am 06. bis 09. September anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Turnabteilung wirkte auch die Musikabteilung mit.
  Musikverein 1973
Das Orchester beim 50-jährigen Jubiläum.
 

   
pl
 
pl